Zentrum daoistischer Kampfkunst, Gesundheitslehre und Philosophie

Wudang wird zusehends populär in Wien und damit entstehen leider auch viele Unklarheiten und Missverständnisse. Viele die keine Ausbildung in Wudang abgeschlossen haben reimen sich ihre eigenen Sachen gerne dazu.

Ein lustiger Ausdruck der zu Wudang in Wien entstanden ist, wäre:

Michuan Taiji (Das geheime Taiji)

Ich habe diesen Begriff noch nie in Wudang gehört, weil das Taiji in Wudang schon immer bekannt war. Auch wenn es früher unter den Namen „Tai He“ geführt wurde. Wudang war nie geheim, sondern bis zu den späten 80ern einfach nicht zugänglich für Außenstehende. Man konnte auch vorher Wudang Taiji lernen, wenn man mindestens 3 bis 12 Jahre in seinem Leben eingeplant hatte um einem Meister zu dienen. Ungeduld und Intoleranz führten zu sofortigen Ausschluß.

Wudang ist nicht Wudang

Wo nur Wudang draufsteht ist meist kein Wudang drinnen, da es ein sehr moderner Name ist und keine 100 Jahre alt. Erstens müsste man erfahren aus welcher Familie diese Wudang Kunst kommt. Traditionell ist Zhang Sanfeng  als der Gründer angesehen und die Wurzel aller anderen Taiji-Stile auf diesem Planeten. Die Longmen-Linie (Drachentor) konnte man leider nicht vollständig zurückverfolgen. Die Xuanwu-Linie ist neu dazu gekommen. Während die Sanfeng-Linie mit Gao Yi, dem Meister von Zhong Yunlong gut  zurückverfolgt werden konnte. So konnte man auch den Namen des Gründers der Linie feststellen.

Wudang ist nicht so groß und jeder Wudang-Stil hat immer eine Herkunft. Es gibt keine „abtrünnigen“ Schulen die ohne Familienstammbaum in Wudang geduldet werden. Es gibt allerdings jede Menge dubioser „Meister“ die in Beijing, oder sonst irgendwo im Ausland Leben und „Wudang“ auf ihren Stil schreiben.

Wudang Akademie Wien

Wir, die Wudang Akademie Wien sind mit Sicherheit die erste Sanfeng Schule in Österreich und im deutschsprachigen Raum. Damit repräsentieren wir die daoistische Kampfkunst, Gesundheitslehre und Lebensphilosophie der Daoisten in Wudangshan.

Dies ist nichts was man in einem Kurzaufenthalt in Wudang lernen kann, sondern ist ein langer Weg der mindestens 3 bis 5 Jahre Ausbildungszeit bedarf um die Grundkenntnisse verstanden zu haben. Mehr als 2/3 der dortigen Langzeitstudenten aus dem Ausland verlieren die Disziplin und brechen ihre Ausbildung ab.

Die dort angelernte Kunst die mit Einverständnis des Sanfeng Großmeisters durch unsere Akademie weitergeführt werden darf, ist nichts was uns jemand nehmen kann. Wir wollen das daoistische Wissen weitergeben, in der gleichen Qualität die man bereits aus den Sanfeng-Schulen in Wudangshan kennt.

Merken

Advertisements

#dao, #kung-fu, #qi-gong, #tai-chi, #taiji, #tao, #training, #wien, #wudang