Interview in Wudang mit Michael Weichhardt

yuxu-temple-1-1024x768_editCCTV steht für Chinese Central Television. Die Aufnahme dieses Interviews fand im Zuge einer Reportage über Zhang Sanfeng im Herbst 2013 am Eingang des Yuxu Tempels statt. Hier die deutsche Übersetzung:

CCTV4 Reporterin: Guten Tag liebe Zuschauer und ein herzliches Willkommen. Wir sind auf den Spuren von Zhang Sanfeng und befinden uns am Eingang des Yuxu Tempels. Unser erster Besuch gilt der Gruppe Sanfeng, die bis heute die Lehren und Traditionen ihres Gründers Zhang Sanfeng weiterführt. Zu unserer Überraschung treffen wir Michael, einen Schüler aus Österreich und möchten ihm ein paar Fragen stellen.
CCTV4 Reporterin: Hallo Michael! Wie alt bist du? Und was hat Dich bewogen in Wudang zu lernen?
Michael: Hallo! Ich bin 27 Jahre (2013). Mir liegt viel an meiner Gesundheit und an der taoistischen Lebensweise. Deshalb wollte ich die „Innere Kampfkunst“ erlernen und bin nach Wudang gegangen.
CCTV4 Reporterin: Ich habe von deinem Meister gehört, dass du jetzt schon lange Zeit hier bist. Wie ist denn das Training und was sind bis jetzt Deine Erfahrungen?
Michael: Wudang Kungfu ist für mich Freiheit. Es ist eine geistige und körperliche Beschäftigung, die meinen Horizont erweitert und dadurch fühle ich mich freier als vorher. Ich war als Kind sehr oft krank und schwach, durch das Training in Wudang bin ich seit langem nicht mehr richtig krank gewesen.
CCTV4 Reporterin: Was kannst du uns über Zhang Sanfeng sagen?
Michael: Wir lernen die traditionelle Form „Taiji 13 Schritte.“ Diese Form ist die älteste und somit die erste Taiji-Form, die direkt von Zhang Sanfeng entwickelt worden ist. „Taiji 13 „fühlt sich anders an als andere Taiji Formen. Wenn ich die Form beschreiben müsste, würde ich sagen, sie fühlt sich sehr ruhig an. Die Form erinnert einerseits in ihrem einfachen Bewegungsablauf und andererseits durch die kontemplative Tiefe an die Natur selbst. Zhang Sanfeng hat für mich die Natur als Vorbild genommen und seine Übungen darauf aufgebaut. Zhang Sanfeng ist somit ein Vorbild für jeden Taoisten und ein Beispiel für die natürliche Harmonie der Wudang Kampfkunst.
CCTV4 Reporterin: Was hast du nach deiner Ausbildung geplant?
Michael: Ich möchte eine Schule in Österreich eröffnen, die unverfälscht die Lehren von Zhang Sanfeng und die damit verbunden Traditionen weitergibt.
CCTV4 Reporterin: Danke für das Gespräch Michael!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s