Zunderschwamm – Europäischer Reishi

Scroll down to content

Der Zunderschwamm ist ein europäischer Vitalpilz. Seit langem wird dieser Vitalpilz von Menschen in Europa genutzt. Dies geschah nicht nur weil der Zunderschwamm sehr häufig in den großen Waldgebieten des alten Europas zu finden war.

Aber auch heute noch ist es möglich, diesen Waldbewohner leicht bei einem Waldspaziergang zu finden und die Vorzüge dieses stillen Waldbewohners zu entdecken.

zunderschwamm_skalDas Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Indien und Pakistan hauptsächlich holarktisch in Asien, Nordamerika und Europa. Da er verstärkt ältere Bäume befällt ist der Zunderschwamm in stark bewirtschafteten Wäldern eher selten anzutreffen. Auch die intensive Aufforstung mit Fichten ist für die Verbreitung des Zunderschwamms nicht förderlich, da die bevorzugten Wirtsbäume Harthölzer sind, wie beispielsweise die Buche, Eiche, Birke  oder Ahorn. Der Zunderschwamm bildet mehrjährige Fruchtkörper, die ein Alter von bis zu 30 Jahren erreichen können. Die Breite schwankt meistens zwischen 20 und 30 Zentimetern, wobei auch schon Exemplare mit einer Breite von 60 cm beobachtet wurden. Da der jährliche Zuwachs abhängig von der Substrat Qualität geringer wird, bildet sich die klassische Hufform des Fruchtkörpers. Da mehrere Wachstumsschübe pro Jahr möglich sind, kann über die Wachstumsringe nicht auf das Alter des Pilzes geschlossen werden. Die Farbe der Fruchtkörper schwankt zwischen silbergrau und schwarz. Der Fruchtkörper bleibt fest mit dem Stamm verwachsen, auch über den Tod des Wirtsbaumes hinaus. Der Zunderschwamm war schon immer ein Hilfsmittel für Menschen.

Eine Reihe von Forschungsarbeiten empfiehlt den Zunderschwamm außerdem bei Speiseröhren-, Magen-, und Gebärmutterkrebs. In Japan wird dem Zunderschwamm eine harntreibende und fiebersenkende Wirkung zugeschrieben und weitere Anwendungsgebiete sind Augenentzündungen, Lungentuberkulose und Verstopfungen.

Obgleich der Pilz in unseren Breiten wesentlich häufiger vertreten ist, als beispielsweise der Chaga Pilz oder der Cordyceps sinensis, welcher in Europa überhaupt nicht heimisch ist, ist der Bekanntheitsgrad, insbesondere hinsichtlich der Heilwirkung des Pilzes, nicht sehr ausgeprägt. Auch die lange Tradition der Nutzung in unseren Breiten, die belegt durch den Fund des Ötzis viele Tausend Jahre Bestand hatte, konnte nicht verhindern, dass der Pilz in den letzten Jahrzehnten in Vergessenheit geraten ist. Erst in den letzten Jahren im Zuge der verstärkten Nutzung der Mykotherapie, wurde und wird auch Fomes fomentarius wieder neu entdeckt!

View this post on Instagram

Tinder Fungus #tinderfungus #medicine #tcm

A post shared by 魏懋资济 (@wudang.academy) on

Was kann der Zunderschwamm?

  • er reinigt den Körper
  • dieser Pilz bindet Gifte sowie Schwermetalle und schwemmt diese aus dem Körper aus
  • er steigert die Bioverfügbarkeit und sorgt so für eine bessere Aufnahme und Verwertung von Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Ballaststoffe, Enzyme etc.).

Hieraus resultiert …

  • mehr Energie
  • eine Anregung des Stoffwechsels aufgrund des Reinigungseffektes. Dies führt bei vielen Menschen zu einer Verbesserung der Figur
  • eine weitere positive Reaktion der Reinigung ist, dass die meisten Menschen ein neues Körperbewusstsein erfahren, d. h. sie leben anschließend bewusster
  • die Anregung der Selbstheilungskräfte, wodurch Beschwerden gemindert werden
  • ein schöneres Hautbild aufgrund der Entgiftung
  • eine Erhöhung der Vitalität
  • mehr Lebensfreude

Quelle 1, Quelle 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: