Wudang Kampftraining – Sanda

Scroll down to content

Traditionelles chinesisches Boxen

Das chinesische Boxen oder auch Sanda ist eine Technik, die Hand und Fuß Koordination vereint, um sich in einem Kampf wehren zu können.

View this post on Instagram

Wudang Sanda Training #sanda

A post shared by 魏懋资济 (@wudang.academy) on

Der Rhythmus

Rhythmus spielt eine wichtige Rolle im Sanda: trainiert man den Rhythmus, kann man schneller Treffer und Kombinationen anbringen, gleichzeitig wird man auf den Rhythmus des Gegners aufmerksam. Im Sanda Training lernt man,wie man den Gegner überwältigt, die Angriffe gehen dabei von möglichst vielen Seiten gleichzeitig aus, ein spontaner Richtungswechsel ist jederzeitig möglich. Die traditionellen Sanda Schritte sind so konzipiert, dass in jede Richtung dem Gegner nachgesetzt oder ausgewichen werden kann.

View this post on Instagram

Wudang Kung Fu Acrobatics

A post shared by 魏懋资济 (@wudang.academy) on

Ununterbrochener Energiefluss

Die Sanda Kampfstellung ist gleichzeitig offensiv und defensiv, dabei ist keine Sekunde Pause und die Absicht sollte gestärkt und klar durchgesetzt werden. Taiji hilft im Sanda Training enorm, um die Kontrolle zu bekommen und im Körperzentrum ruhig zu bleiben. Im Sanda bewegt sich alles so schnell, dass Beobachter oft visuell nicht mithalten können, der Energiefluss der Bewegungen sollte nie unterbrochen werden, um offensiven Druck konstant aufzubauen und damit den eigenen Rhythmus durchzusetzen.

Stellenwert von Sanda

Wie gut die Jibengong (Kung Fu Basis)- und Taiji-Prinzipien in Sanda eingesetzt werden können, ist von der Erfahrung des Schülers abhängig. Sanda kommt in der Regel nach oder während dem Grundtraining und hat eine etwas höhere Lernkurve für fortgeschrittene Schüler. Sanda ist die praktikabelste Form der Selbstverteidigung, um die Selbstkontrolle und den eigenen Erfahrungswert auf die Probe zu stellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: