Taoismus und Zhan Zhuang

Zhan Zhuang, wie ein Baum stehen, stellen sich die meisten einfach vor; Zhan Zhuang zählt jedoch sowohl zu den grundlegenden als auch zu den Meisterübungen. Zhan Zhuang zeigt auf, was einem selbst noch fehlt.

Einfluss der Energiebahnen

Zhan Zhuang ist nur halb so anstrengend, wenn der Körper viele Blockaden hat, die den eigentlichen Kern der inneren Konflikte abfedern, denn dazu dienen diese Blockaden in erster Linie. Die Verschachtelung des Selbst, wie eine Schnecke, führt zu vielen Problemen auf allen Ebenen und wird oft als Schutzfunktion von der eigenen Vorstellung unterstützt. Zhan Zhuang ist die Begradigung unseres Bezugssystems und zeigt uns den geraden Weg zum Selbst, einen Weg der Ruhe.

Werden die Energiebahnen nicht blockiert und zum Beispiel durch Streckungen frei gemacht, liegt der innere Konflikt sofort offen und die Zhan Zhuang Übung wird zunehmend anspruchsvoller.

Menschen mit vielen Blockaden beginnen zu schwitzen, dies ist nicht förderlich und entspricht eher einem Transistor, der Energie in Wärme als Nebenprodukt umwandelt. Wer freie Energiebahnen hat, schwitzt nicht und behält einen natürlichen Wärmehaushalt, die mentale Sensibilisierung, die mit der Auflösung der Konflikte in Verbindung steht, nimmt zu. Deshalb erfährt man Zhan Zhuang als anstrengender wenn es richtiger ausgeführt wird.

Die Ruhe annehmen lernen

Während wir die Wirbelsäule absolut ruhig halten, empfinden wir uns als geistiges und körperliches Wesen. Dieses Wesen besitzt einen Zustand der konstant ist, jede Form der Unruhe und schwankende Konzentration bringt unser Universum wie eine Seifenblase zum platzen.

Wir können nur annehmen wer wir sind, und Zhan Zhuang liefert die Erkenntnis was zu tun ist.

Unser Atem, die Energie die durch unseren Körper fließt, versorgt alles, was wir uns vorstellen. Wer nicht bewusst seinen Körper und Geist versorgt, bekommt kalte Füße und starrt ins Narrenkastl. Denn, obwohl wir auf den ersten Anblick starr stehen, wird mit der Toleranz unseres Willens jeder Fels weich.

Ich und Zhan Zhuang

Der Weg des Dao, ist der Weg der uns bestimmt wird in der Situation der absoluten Ruhe. Denn nur dann ist genug Zeit, um mehr über uns selbst zu erfahren. Die Daoisten erzählen von einem himmlischen Diktat. Wer sind wir hinter den geistigen und körperlichen Blockaden?

Inspiration

Meister Ziji erzählt:

Auf meiner langen Reise erfuhr ich Zhan Zhuang, im Praktizieren von Zhan Zhuang motiviert mich der Erfolg, das Gefühl der Freiheit. Zhan Zhuang ist eine anspruchsvolle Übung, die mich bis heute im Herzen berührt, denn die Natur kennt keine Ausnahmen und keine Gnade. Wer den Frieden sucht wird Zhan Zhuang nicht verstehen. Wer sich seinen Schwachpunkten stellen will, wird den Frieden finden.

Ein Kommentar zu “Taoismus und Zhan Zhuang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: