Diese beiden Kapitel sind wichtig, um die Ambitionen des Meisters zu verstehen. Es ist ein häufiger Fehler, zu hinterfragen, was unter der Herrschaft des Himmels nicht verstanden wird. Die Erfahrung, der Jadestein, der in Kapitel 70 beschrieben wird, ist, warum und wie der Meister diesen Weg für seine Schüler gewählt hat.

Beginnen wir mit Kapitel 70:

Reden ist einfach und es reicht nicht aus, die Bedeutung zu verstehen, daher kennen sie mich nicht.

Den tieferen Sinn der Lebensphilosophie mit Kapitel 78 verstehen:

Ich hoffe, diese Kapitel haben Ihnen ein besseres Verständnis dafür gegeben, welche Probleme auftreten können, wenn Sie dem Pfad der Daoisten folgen. Das Dao De Jing ist eine wichtige Literatur für jeden Wudang-Schüler, doch ohne Selbstreflexion und ohne Übung ist der Kontext nutzlos. Mit Engagement und Bewusstsein kann man dem Weg der Natur folgen.

Ich habe erlebt, dass viele Westler anders über den Daoismus denken oder eine andere Vorstellung davon haben, was der Daoismus sein sollte. An dieser Stelle möchte ich auf einige der allgemeinen Missverständnisse eingehen, die die Westler zum Daoismus meistens haben.

Der lange Weg der Meisterakzeptanz

Früher war es üblich, dass sich ein zukünftiger Auszubildender zuerst beweisen muss. Während dieser Zeit wurde die Persönlichkeit des potentiellen Schülers überprüft und wenn er diesen Lebensstil über drei bis zwölf Jahre – je nach Meister – erfüllte, wurde er allgemein als Schüler akzeptiert. Die allgemeine Idee war: Was sind zwölf Jahre im Vergleich zu dem Schatz, den Sie während Ihres ganzen Lebens verwenden können? Das chinesische Verständnis war, dass Erfahrung verdient und sorgfältig ausgewählt werden musste.

Reden wir über die Hürden:

Zum Testen der Toleranz des Schülers war es üblich, dass der Meister den Schüler aufforderte, seine Kleidung zu reinigen, und jedes Mal, wenn der Schüler mit der sauberen Kleidung zurückkam, zog er sie absichtlich wieder durch den Schlamm. Abhängig davon, wie schnell der Student mit neuer sauberer Kleidung zurückkehren würde, wissend, dass er sie wieder reinigen müsste, wurde dies vom Meister sorgfältig wahrgenommen und seine Fähigkeit, fleißig und tolerant zu sein, beurteilt – die Grundlage für Studenten der inneren Künste.

Wenn ein potentieller Schüler keine Ruhe finden konnte, wurde er normalerweise in einen dunklen Keller ohne Licht gesperrt. Ein älterer Gong Fu-Bruder brachte häufig Essen und Wasser mit. Der potenzielle Student wurde erst freigelassen, als er völlig ruhig wurde, was normalerweise nach 3 bis 5 Tagen passierte, manchmal sogar länger. Wenn die Menschen den Tages- und Nachtzyklus nicht wahrnehmen und sich in einer geschlossenen Umgebung befinden, die sich nie ändert, kann der Schüler nach dem Durchlaufen seiner eigenen Probleme völlige Ruhe finden. Wenn ein Schüler seine Situation nicht akzeptieren konnte, wurde er normalerweise verrückt und dann wurde er aus der Schule geworfen und konnte nie wieder zur Schule gehen.

Der Meister schlug seine Schüler oft, bis sie seine Lehren akzeptieren konnten, die Bestrafung war sehr streng und wurde sofort ausgeführt. Es war üblich, dass der Meister seine Schüler psychologisch angriff.

Wie Studenten unabhängig wurden

Die Schüler wurden sorgfältig ausgewählt, da sie die Absicherung des Meisters waren, die sich um seine täglichen Aufgaben kümmerten. Es war üblich, dem Meister viele Jahre lang zu folgen, bis der Meister dem Schüler die Erlaubnis gab, sein eigenes Leben aufzubauen. Normalerweise kümmerte sich der Meister auf jede erdenkliche Weise um den Schüler und erleichterte ihm den Weg in die Richtung, in die er sehen konnte, dass sich sein Leben entwickeln würde.

Unterschiede heute

Heutzutage wird der Meister oft als Entertainer wahrgenommen, der versuchen sollte, seinem Schüler Trost zu spenden. Das Gegenteil ist der Fall – potenzielle Schüler sollten sich an den Meister wenden – nicht umgekehrt. Ein guter Meister spricht seine Schüler niemals an, er ist sehr streng und kümmert sich um ihre Zukunft, ohne dass der Schüler es merkt.

Herzlich Willkommen bei der Wudang Academy!

Derzeit renovieren wir, wie viele vielleicht gehört haben, unser neues Studio. Wir suchen immer noch Helfer, um unsere Renovierungsarbeiten so schnell wie möglich abzuschließen. Ob physisch oder finanziell, wir sind eine nichtkommerzielle Institution, um allen die ursprüngliche Wudang-Kultur näher zu bringen.

Sobald unser neues Studio fertig ist, werden wir jeden Tag Unterricht haben. Sie können unsere Klassenangebote hier nachlesen: https://wudang.wien/angebot/

Wie lange werden die Arbeiten noch dauern?

Da es uns an Helfern und qualifiziertem Personal mangelt, wird es ungefähr bis zum 20ten August dauern. Ab dann wird unser Studio den notwendigen Zustand haben, um drinnen üben zu können. Die vollständige Renovierung wird gegen Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Ein derzeitiger Blick in unser Studio:

Was wird unsere Halle bieten können?

Unser neues Studio ist 160 m² groß und verfügt über sechs Räume, einschließlich der 95m² großen Trainingshalle, die fast 3,8~4 m hoch ist. Die Trainingshalle ist ein großes und trockenes Gewölbe, das sich zu jeder Jahreszeit angenehm kühl anfühlt.

Die Umkleidekabinen und Toiletten werden für Männer und Frauen geteilt. Wir werden einen Fitnessraum mit grundlegenden Fitnessgeräten für zusätzlichen Kraftaufbau anbieten. Eine Sprossenwand und ein Sandsack sind geplant, um uns mehr Trainingsmöglichkeiten zu bieten.

Das Studio wird nur flackerfreie Lichter und Studiolampen für unsere Videoarbeiten enthalten. Diese sind auch besser für unsere Augen.

Wie kann ich mithelfen oder beitragen?

Als gemeinnütziger Verein basiert dieses gesamte Projekt auf den Schweißtropfen unserer Mitglieder. Wir überlegen, wie wir den Unterstützern auf jede erdenkliche Weise helfen können. Dieses Projekt begeistert bereits viele Menschen und es ist unser Ziel zu sehen, wie es gedeiht. Wenn Sie ein Teil davon sein möchten, ist Ihr reiner Wille oder Ihre finanzielle Unterstützung hoch geschätzt, um diese Arbeit so schnell wie möglich abzuschließen.

Spenden, egal in welcher Höhe, helfen unserem Projekt:

Empfänger: Wudang Akademie

Bank: BAWAGPSK
Konto: AT53 1400 0014 1084 2870
BIC: BAWAATWW

Danke!

Wenn Sie mithelfen wollen bei den Renovierungsarbeiten, dann bitte anrufen unter:

Mobil: 0677 63481973

Welche Kosten kommen noch auf uns zu?

  • Der Boden wird aus einem sehr haltbaren Typ bestehen, der oft in Tanz- oder Fitnessstudios verwendet wird. Er wird aussehen wie helles Naturholz.
  • Neue Fenster und Türen werden eingebaut.
  • Heizkosten Ablöse
  • Renovierung der kleineren Räume, die benötigt werden, um den Schülern Komfort bieten zu können. Umkleiden, Klo…

Ich möchte Mitglied werden! Wann ist das möglich?

Unsere Kurse sowie Mitgliedschaften werden verfügbar sein, sobald wir die Grundfunktionen unseres Studios nutzen können. Ungefähr nach dem 20ten August werden wir neue Mitglieder aufnehmen.

Was kann ich jetzt machen?

In der Zwischenzeit können Sie sich für unser Seminar anmelden, das am 24. August stattfindet. Es ist die perfekte Gelegenheit, ein umfassendes Verständnis von Tai Chi zu erlangen. Mehr Informationen finden Sie hier!

Wenn Sie jetzt bei uns lernen möchten, ist der Qigong-Kurs am Samstag die perfekte Gelegenheit! Wir üben gerade draußen auf der Jesuitenwiese. Falls Sie diesbezüglich Interesse haben bitte melden unter: 0677 610 127 60


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Verständnis für diese Übergangsphase!

Kapitel 56 folgt den Grundsätzen der Gleichheit. Wir haben Meister Yuan Xiu Gang nach der tieferen Bedeutung gefragt:


Kapitel 56

知者不言 言者不知

塞其兑 閉其門 挫其銳 解其紛 和其光 同其塵 是謂玄同

故不可得而親 不可得而疏 不可得而利 不可得而害 不可得而貴 不可得而賤 故為天下貴

The one who knows 1 does not speak (it) 2, one that speaks (it) does not know.

Block the channels, close the door 3, blunt the sharpness 4, resolve the confusions, soften the brightness 5, be together with the dust 6, (it) is called the invisible unity 7.

Hence cannot take (one) 8 to be acquainted, cannot take (one) to be distant, cannot take (one) to be profit, cannot take (one) to be harm, cannot take (one) to be noble, cannot take (one) to be lowly. Therefore is respected by all 9.

Footnotes:

1.知 (Zhī), to know. In ancient Chinese, it can also be read as (Zhì), and in such case is synonyms to 智 (Zhì), wisdom, or wise.

2.In the Chinese text, there is no subject after the verb. The Chinese sentence reads “The knowing does not speak, the speaking does not know.”

3.兌 (Duì), here refers to the openings of senses, eyes, ears, nose, mouth. The sentence means to block the paths through which temptation disturbs one’s mind.

4.銳 (Ruì). Sharpness can refer to the strength of a person, or it can refer to pride or an impetuous attitude. At the same time, sharpness is something that is easy to get damaged, or it also means the part of a person’s attitude that is easy to incur conflicts.

5.光 (Guāng), light, or brightness. Here it refers to strengths or excellence.

6.塵 (Chén), dust, refers to the common or the mundane.

7.玄同 (Xuán Tóng). 同, being the same or being together.

8.All six sentences in the text from here have the same structure. The sentences state that (the person, or the Dao) does not consider someone to be close or distant, beneficial or harmful, noble or lowly. This means that if one reaches the virtue of 玄同, one has no prejudice, or does not differentiate.

9.貴 (Guì), to consider something valuable. 為天下貴, to be valued by (all) under heaven, means to be respected by everyone.


Besuchen Sie unser Seminar mit Meister Yuan Xiu Gang! Check the details here!

Dao De Jing, Kapitel 6

谷神不死 是謂玄牝

“Der Talgeist stirbt nicht, man nennt ihn die unsichtbare Mutter.”

玄牝之門 是謂天地根

“Das Tor der unsichtbaren Mutter ist die Wurzel von Himmel und Erde.”

綿綿若存 用之不勤

“Formlos, scheint aber zu existieren, benutze es und es verbraucht sich nie.”

Meister Yuan Xiu Gang erklärt:


Im September 2019 haben wir ein Seminar mit Yuan Xiu Gang in Wien! Registrieren Sie sich, wenn Sie mehr über Daoismus erfahren möchten!

Traditionelle Schulen stärken den Charakter und fördern den Einzelnen. Es ist die Tradition, die jeden orientiert und auf dem richtigen Weg hält.

Meister Ziji erklärt:

Sry für die Audio-Desync am Ende! Es konnte nicht behoben werden.

Hier ist der Link zum Yuan Xiu Gang Seminar!

Viele gemeinsame Dinge in einer westlichen Gesellschaft bauen auf der Suche nach gegenseitiger Akzeptanz und Gewissheit auf. In der daoistischen Philosophie lösen wir dies selbst und regen die Menschen dazu an, dasselbe zu tun. Es ist die Kraft, die jedem von uns gegeben wird, wenn wir uns auf unsere Energie konzentrieren.

Unsere Schule interviewte Meister Yuan Xiu Gang zu komplexen Themen des Dao De Jing und anderen daoistischen Lehren. Bevor wir Ihnen das Video zeigen, möchten wir einige Dinge klarstellen:

  • Die philosophische Erklärung des daoistischen Textes ist ohne Übung sinnlos. Es ist eine Lebensphilosophie und deshalb sollten die Menschen von den daoistischen Lehren inspiriert leben.
  • Der Kontext des Dao De Jing ist immer eine Interpretation, es ist einfacher, der Praxis Ihres Meisters zu folgen.
  • Es gibt viele Versionen des Dao De Jing auf Chinesisch und es ist vielleicht nicht möglich, klar darüber zu sprechen. Englische Übersetzungen sind noch weiter vom Kontext entfernt und dies ist einer der Gründe, warum das Interview ausschließlich auf Chinesisch ist.

Das Interview

Wir haben das Interview komplett auf Chinesisch geführt und dann mit unserem Übersetzer, der Muttersprachler und Coach in unserer Akademie und Anhänger der daoistischen Doktrinen ist, eine Übersetzung erstellt. Wenn man den historischen und philosophischen Hintergrund nicht versteht oder keine Selbstkultivierung praktiziert, ist es auch für chinesische Muttersprachler nicht möglich, den Kontext vollständig zu verstehen.

Daher können wir sagen, dass wir Ihnen hiermit zusammen mit der Teilnahme unserer Berufsgruppe den Clip mit der bestmöglichen Übersetzung und Interpretation von unserem daoistischen Großmeister Yuan Xiu Gang präsentieren können.


Dao De Jing, Kapitel 5

天地之間 其猶橐籥乎

“Zwischen Himmel und Erde, ist wie das Gebrüll eines Windkastens.”

虛而不屈 動則愈出

“Leer und doch nicht zusammenbrechend, je mehr es bewegt wird, desto mehr kommt es heraus.”

多言數窮 不如守中

„Zu viel zu sprechen führt zu Katastrophen. Lieber einfach die Mitte halten.“


Damit ist die Antwort auf die erste Frage abgeschlossen! Wenn Sie Meister Yuan Xiu Gang persönlich treffen möchten, können Sie zu unserem Seminar nach Wien kommen.

Dieses Video ist von David’s Youtube channel. David reist regelmäßig nach China und dokumentiert seine Trainingserfahrungen und Abenteuer. Wenn er mit der Ausbildung zum Mann über 50 mithalten kann, können Sie das auch! Lassen Sie sich von seiner Kung Fu Reise inspirieren und verbessern Sie Ihr Leben!

Das daoistische Konzept in der Praxis

Nun schauen wir uns sein Video an:

Es gibt viele Hürden zu überwinden, besonders wenn Sie älter werden. Der Körper ist am Anfang sehr steif und der Trainingsprozess kann schmerzhaft sein.

Das Dao sollte praktisch sein

Viele Leute über dieses Thema verwirren, aber das Dao sollte vereinfacht werden, um seine tiefen Prinzipien Wirklichkeit werden zu lassen. Aus einfachen Dingen können viele Dinge entstehen. Wenn du dich selbst betrachtest und dich allmählich ohne magische Tricks verbesserst und dem einfachen Weg des Meisters folgst, wirst du dein Ziel erreichen.

Wir benutzen die Muskeln nicht! Wir benutzen Sehnen!

Dies verbessert die Durchblutung und hilft Ihrer Energie. Ihr Körper wird effizienter im Umgang mit schwierigen Situationen, auf diese Weise verbraucht der Körper weniger Sauerstoff und kann auf entspannte Weise mehr Leistung abgeben, ohne sich selbst zu verletzen. Akzeptiere das Training mit deinem Herzen und mag es, anstatt dich immer selbst zu bekämpfen.


Meister Yuan Xiu Gang gibt am 20. September 2019 ein Seminar in unserer Schule in Wien! Wenn Sie daran interessiert sind, Meister Yuan Xiu Gang zu treffen, registrieren Sie sich jetzt!

 

Wir veranstalten am 24-25ten August über das Wochenende einen Tai Chi Workshop für Anfänger. In diesem Workshop werden Grundübungen und die dazu gehörige Praxis von Grund auf erklärt.

Termin: 24.08-25.08

Inhalt:

  • Strukturierte Thematik der Tai Chi Prinzipien
  • Grundhaltung und Koordination
  • Konzentration und Fokus
  • Partnerübungen

Zeitplan:

  • Samstag 8:30-9:30 Qigong – bei Schönwetter im Freien
  • Samstag 10:00-12:00 Tai Chi Grundübungen – bei Schönwetter im Freien
  • Samstag 13:30-15:30 Tai Chi Partnerübungen
  • Sonntag 10:00-12:00 Tai Chi Koordinationstraining
  • Sonntag 13:30-15:30 Tai Chi Pushhands für Anfänger

Der Workshop entspricht 9 Stunden Training.

Voraussetzungen:

  • weiße Tai Chi- oder daoistische Schuluniform – siehe Link

Preis:

250 Euro

Anmeldung:

(max. 15 Teilnehmer)

Der Großmeister unserer Akademie kommt zu Besuch nach Wien! Vom 20. bis 22. September 2019 wird er ein Seminar über die daoistische Philosophie und Wudang Taiji abhalten.

Master-Yuan-Xiu-Gang-2.jpg

Großmeister Yuan Xiu Gang leitet eine Eliteschule in Wudangshan und legt großen Wert auf Tradition, Selbstdisziplin und daoistische Praxis.

Einführung

Die Lebensverbesserungen der Wudang San Feng Methoden können jedem helfen, sich selbst zu verstehen. Während die Natur selbsterklärend und ziemlich einfach ist, sind die Probleme oft schwer zu überwinden. Das Verständnis des Dao richtet sich an Menschen, die der Natur folgen. Daher zielt dieser Workshop darauf ab, die Methode und das Verständnis des Daoismus zu entwickeln.

Inhalt

Taiji ist das Prinzip von Yin und Yang und entspringt dem daoistischen Naturverständnis. Großmeister Yuan Xiu Gang erklärt Techniken und Methoden und wie man sie praktisch anwendet.

Daodejing bezieht sich auf die Weisheit von Laozi und die Grundlage des daoistischen Verständnisses. Die Praxis ist der wichtigste Teil unserer daoistischen Philosophie, und Großmeister Yuan Xiu Gang ist bestrebt, bestimmte Aspekte im Daodejing für unser westliches Verständnis klar zu machen.

Stundenplan 20.09 – 22.09

  • Das erste Training beginnt am 20.09.2019 Freitagabend von 18:00 bis 20:00 Uhr.
  • Der Samstag besteht aus einem Vormittagskurs zwischen 9:00 und 11:00 Uhr und einem Nachmittagskurs zwischen 13:00 und 15:00 Uhr.
  • Der Sonntag hat den gleichen Zeitplan wie der Samstag.

Registrieren

Dieses Seminar dauert fast zweieinhalb Tage und vermittelt ein umfassendes Verständnis der taiji- und daoistischen Kultur.

Das Seminar bietet Platz für maximal 15 Teilnehmer.

Preis: 350 Euro

Anforderungen: Taiji oder Daoist Kleidung

Für die Teilnahme kontaktieren Sie uns bitte über das folgende Formular:

 

 

Meister Yuan Xiu Gang

Wir freuen uns, dass wir Meister Yuan Xiu Gang als Ehrenmitglied in unsere Wudang Akademie eingeladen haben.

Meister Yuan Xiu Gang

Meister Yuan Xiu Gang (Daoistischer Name: Shi Mao) ist ein Schüler der 15. Generation von Wudang San Feng Pai und der direkte Meister von Michael Weichhard (Meister Ziji 16. Generation). Weitere Informationen zu Master Yuan Xiu Gang finden Sie auf seiner Website hier!

Zukünftige Kooperationen

Wir planen, Master Yuan Xiu Gang im September zu unserer Wudang Akademie in Wien einzuladen. Weitere Informationen folgen!

Wir möchten verkünden, dass wir ab 1. Juni ein neues Vereinslokal für unsere Schule haben. Folgende Dinge werden sich für bestehende und neue Mitglieder ändern:

  • Mitgliedsbeitrag wird um 10 Euro angehoben – somit statt 85 (65) Euro ab Juni 95 (75) Euro.
  • Freie Trainingsgruppen sind willkommen und können die Halle nutzen, der ältere Kung Fu Bruder hat die Aufsicht
  • Mehr Trainingseinheiten möglich
  • Duschen und getrennte Toiletten
  • Separater Umkleideraum
  • Uniformen und Schuhe sowie daoistische Ausrüstung direkt bei uns im Lokal erhältlich.

Wir planen auch Yuan Xiu Gang im September bei uns einzuladen, die Räumlichkeiten eignen sich dazu perfekt.

Insgesamt haben wir ab Juni eine Nutzfläche von 160m² davon ein ca 92m² großer Trainings-/Seminarraum. Mitglieder werden angehalten nach Möglichkeit bei den Sanierungsarbeiten zu helfen. Sobald die Renovierungsarbeiten abgeschlossen werden, ist das neue Lokal benutzbar.

Die neue Adresse ist: Siebenbrunnenfeldgasse 12.

Alle weiteren Infos und Besprechungen zu dem Thema – direkt mit Bernhard Schwabl unter  0677 63481973

Jeder Weg, der lange begangen wird, führt irgendwann zu einem, den man gut begehen kann. Die Daoisten sehen nicht zurück, so kann Sie nichts von hinten einholen. Der Boden, der bereits beschritten wurde ist Vergangenheit, diese ist mit Aufmerksamkeit dort zurückgelegt worden als die Zeit dafür war.

Dao – das Zentrum

Die Mitte der Welt ist am besten dort zu finden wo die Berge und Täler am höchsten und am tiefsten sind. Wer einmal hinter seinen Wahnsinn geblickt hat, was unser Verstand für normal betrachtet, versteht wie weit wir weg vom Zentrum sind. Daoisten finden sich selbst im Inneren, andere kompensieren mit Außen.

Es geht darum die eigene Existenz zu bestimmen, damit wir uns damit identifizieren können. Dies ist absolut irreführend im Daoismus, denn alles wozu wir bestimmt wurden hat bereits das himmlische Diktat entschieden. Im Daoismus geht es nur darum, sich freizuspielen um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können – Wuwei – wir leben zwischen Himmel und Erde. In diesen Entscheidungen hat unser Herz bereits entschieden.

Michael Weichhardt Master Ziji Wudang

Xuan Wu Quan ist auch im daoistischen Sprachgebrauch als Liang Yi Quan bekannt. Es ist die simpelste Form, die das eindeutige Wudangfeeling aufweist, die Form zählt jedoch zu den fortgeschrittenen Inhalten und verlangt jahrelanges Training.

Liang Yi Quan bedeutet, wir arbeiten mit zwei Kräften – Yin und Yang. Die Differenzierung von Yin und Yang ermöglicht Kontrolle und die wellenartige Generierung von Fajin, der explosiven Kraft, ist ein markanter Bestandteil der Liang Yi Praxis.

Diese Praxis gehört zu den traditionellsten Trainingsmethoden der daoistischen Wudang -Lehre. Es ist die Verbindung zwischen dem Verständnis von Gesundheit, Körperbeherrschung und Kampfkunst und erschließt dem Ausübenden das wahre Potential der eigenen Energie.

Wudang Tradition

Meister Ziji hat diese Lehre nach der alten Schule gelernt und wie es in der daoistischen Tradition üblich ist, wurde dies ausschließlich verbal und persönlich von Meister zu Meisterschüler weitergegeben.

Qi Gong oder Chi Kung?

Die Schreibweise Chi Kung (Wade & Giles) ist veraltet und wurde vor ungefähr 100 Jahren in Cambridge als Umschrift entwickelt. Heute wissen wir, wie Chinesen betonen und die aktuelle Romanisierung nennt sich Pinyin. Es heißt auch Tai Ji anstatt Tai Chi.

Atem oder Energie?

Es gibt Schulen die angeben, dass es beim Qi Gong um Energie oder um Atem geht, beides ist jedoch nicht ganz richtig. Die Tatsache, dass man versucht das ganze abzugrenzen ist typisch für unsere westliche Auffassung und absolut verkrampft.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und der klassischen chinesischen Medizin (KCM), welche sich übrigens von der Kommerzialisierung der chinesisch-republikanischen Auffassung unterscheiden, ist die KCM die authentischere und unserem Wudang-Verständnis näher. Beide Lehren besagen folgendes:

  • Qi ist Energie
  • Atem ist Sauerstoff
  • Das Herz transportiert beides über das Blut
  • Kraft entsteht aus diesem Prozess
  • Das Herz steht für Emotionen
  • Daher ist es wichtig, Ruhe im Atem und im Herzen zu bewahren um Kraft zu erlangen

Was ist Qi Gong?

Qi Gong kann man sehr genau übersetzt als eine Atemkraft-Praxis deuten, die uns Energie bringt. Jedoch unterscheidet sich hier die medizinische Auffassung von der esoterischen. Energie erlangt man nicht aus dem angenehmen Komfort, in dem sich die Unwissenden gerne verkriechen. Qi Gong ist eine wohltuende und angenehme Praxis, bei der man lernt richtig zu stehen, richtig zu atmen und sich zu entspannen. Der Fokus  ist von innen nach außen und der Praktizierende erlangt die Kontrolle über sich selbst. Der Weg dorthin bedeutet Veränderung und für jeden Organismus ist Veränderung nie angenehm.

Qi Gong ist das Fundament der inneren Kampfkunst und der Gesundheit, die Zirkulation, die durch diese Übungen entsteht, bringt dem Körper die notwendigen Energien um stärker zu werden. Qi Gong ist auch die einzige Praxis, die für gesunde und kranke Menschen empfohlen wird.

Hallo an alle Mitglieder und Interessenten!

Es ist schön zu verkünden, dass unsere Schulsituation expandiert und wir derzeit unsere eigene Halle suchen. Dies bedeutet, dass Samstag die letzte Stunde in der Halle Weißgerberlände 22 ist. Die Idee wurde erstmals in der Jahresversammlung von den Mitgliedern vorgebracht und unsere Schule ist derzeit bemüht, ein eigenes Lokal zu finden.

Was bedeutet das für uns?

Bis wir etwas eigenes gefunden haben, findet das Training ausschließlich im Freien statt.

Hier die GPS Koordinaten zu unserem Trainingsplatz:

Gemeinsam im Freien trainieren!

Traditionell wird in China ausschließlich unabhängig der Wetterlage im Freien trainiert, bei Regen fällt die Einheit ausnahmslos aus! Kindertraining wird ebenso im Freien stattfinden und bei Regen ausfallen.

Visa für die China Reise!

Wir treffen uns am Dienstag den 2. April an der Pilgramgasse U4 Station um 8 Uhr früh. Ihr braucht ein Passfoto für die Applikation.

Bevor ich mit dem Tai Chi und Qi Gong Training begann, war mein körperlicher Zustand so schlecht, dass ich im Grunde nur mehr zwei Möglichkeiten sah: entweder ich lasse mich hängen und gebe mich den Schmerzen und dem körperlichen Verfall hin, oder ich raffe mich auf und kämpfe für einen vitaleren Körper und behalte meine Lebensfreude.

Alles hat vor einigen Jahren begonnen. Meine Nerven setzten bei Bewegung einfach aus. Durch eine Schädigung der Wirbelsäule und des Nervensystems, mit einhergehenden starken Nervenschmerzen, war die Durchführung mehrerer Operationen an der Wirbelsäule und am Kreuzgelenk notwendig. Deshalb wurden mir Knochenimplantate und Metallbolzen eingesetzt. Die Schmerzen waren jedoch trotzdem nur mit zahlreichen Medikamenten – und auch nur einigermaßen – in den Griff zu bekommen. Ich konnte nicht mehr längere Zeit stehen und auch nicht ohne Gehstock gehen. Zahlreiche Therapieversuche bei verschiedensten Physiotherapeuten blieben relativ erfolglos. Auch die stationären Behandlungen im Therapiezentrum – zweimal für mehrere Wochen – brachten wenig Besserung mit sich.

Dann las ich einen Artikel über einen chinesischen Arzt, bei dem eine Krebserkrankung diagnostiziert wurde. Man sagte ihm, er hätte nur noch kurze Zeit zu leben. Da er selbst Arzt war, wusste er, dass die Diagnose stimmte und er wusste auch, dass ihm die Schulmedizin hier nicht weiterhelfen konnte. Doch damit wollte er sich nicht abfinden und so studierte er alte Medizinschriften und die traditionelle chinesische Medizin (TCM). Schließlich fand er zu den Gesundheitsübungen Tai Chi und Qi Gong, die seinen Heilungsprozess wesentlich unterstützten. Als er seine Geschichte erzählte, lag das alles schon 30 Jahre zurück. Diese Geschichte und dieser Wille inspirierten und motivierten mich sehr.
Auch mein Enkelsohn gab mir Kraft und Durchhaltevermögen. Er ist war gerade zwei Jahre alt und steckte voller Energie und Leben. Mein großes Ziel war es, wieder mit ihm spielen zu können.

Ich suchte also eine Tai Chi Schule in meiner Umgebung, was kein leichtes Unterfangen werden sollte. Im Internet fand ich einen Trainer, der sogar Mediziner war. Das wäre doch die perfekte Kombination, dachte ich, und hab ihn daraufhin sofort angerufen. Als er meine Geschichte hörte, unterbrach er mich und riet mir dazu etwas Anderes zu probieren. Die Gefahr einer möglichen Querschnittslähmung wäre zu hoch.

In meinem Kopf war dieser Erfolgsartikel jedoch nach wie vor so präsent, dass ich trotz des misslungenen ersten Anlaufs nicht von meinem Plan abzubringen war. Wieder suchte ich nach einer Tai Chi Schule und kam auf die Seite der Wudang Akademie bzw. zu Meister Ziji (Michael Weichhardt). Es war Sonntag nachmittags als ich ihn kontaktierte und er meldete sich sofort zurück. Wenige Tage später hatten wir bereits das erste Probetraining. Diesmal hielt ich aus Sorge vor einer erneuten Ablehnung meine Vorgeschichte etwas zurück.

Der Trainingsraum befand sich im zweiten Stockwerk und ich erinnere mich noch gut daran, wie beschwerlich dieser Weg für mich war. Bereits vor dem Training war ich schweißgebadet. Der Meister war jedoch sehr einfühlsam und schaute sich meine körperlichen Probleme genau an. Er zeigte mir drei verschiedene Übungen – eine Stunde lang. Länger hätte ich es auch nicht mehr durchgehalten. Ich war völlig erschöpft und kraftlos und gleichzeitig fühlte ich mich, als hätte mir endlich jemand einen schweren Rucksack abgenommen. Ich hatte wieder Hoffnung und neuen Mut geschöpft.

Der Meister gab mir jede Woche eine Hausübung mit auf den Weg und er hielt mich zum täglichen Üben an. Er lehrte mich richtig und effizient zu gehen und in der richtigen Haltung zu stehen. Auch wichtig waren das Atmen und die Qi Gong Übungen. Obwohl die Übungen nicht immer schmerzfrei möglich waren, vertraute ich meinem Körper. Nach einigen Wochen stellten sich die ersten Anzeichen einer Besserung ein. Ich konnte die Tabletteneinnahme reduzieren und mein Gang verbesserte sich zusehends. Freunde, die mich mehrere Monate nicht gesehen hatten, konnten diese Veränderung kaum glauben. Sie mussten sich selbst überzeugen.

Heute – nach zwei Jahren – genieße ich immer noch die gleichmäßigen und fließenden Tai Chi Bewegungen. Mein körperlicher Zustand hat sich inzwischen so weit gebessert, dass ich auch einmal wöchentlich am Gruppentraining teilnehmen kann. Ich habe durch das Training gelernt, besser mit meinen Schmerzen umzugehen und gleichzeitig die Bedürfnisse meines Körpers wahrzunehmen.

Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung und möchte mit meiner Geschichte allen ans Herz legen, sich aktiv um ihren Körper zu kümmern. Für Qi Gong und Tai Chi ist man jedenfalls nie zu alt.

Beste Grüße
P.A.

Ein Bericht von P.A. nach 2 Jahren Training in unserer Wudang Akademie.
SDIM2144_proc

P.A. im Tai Chi Seminer Herbst 2018 mit Chen Shiyu

Wudang Academy Seminar Class

Yin und Yang steht für Kraft und Entspannung. Es ist immer das Gegenteil, dass unsere Bewegungen im Taiji ausmacht. Wir haben zwei Hände und zwei Füße, jedoch wird sich nichts von diesen beiden jemals im gleichen Zustand befinden. Wir sprechen im Taiji von Übergängen; diese Übergänge beinhalten Kraft und Entspannung und benötigen immer eine Richtung und eine Energie.

Die Prinzipien der Spiraldynamik

Der einfachste Weg für einen Übergang zum Ziel ist der direkte und gerade Weg; um diesen Weg stabilisieren und aufrechterhalten zu können benötigen wir die Prinzipien der Spiraldynamik. Eine Kugel, die aus dem Revolver geschossen wird, benötigt eine gewisse Drehung, um ihre Flugbahn aufrechterhalten zu können. Der Übergang dieses Projektils ist im Taiji unter dem Begriff Energietransformation bekannt. Die größte Kraft, die in der Spiraldynamik entstehen kann, kommt direkt aus unserem Schwerpunkt oder besser gesagt aus dem Dantian, unserem Energiezentrum. Die Erklärung ist ganz einfach: die kleinste Drehung hat auch die stärkste Beschleunigung, um effizient in den Kraft Übergängen zu werden, muss jede Bewegung immer vom Dantian her ausgeführt werden.

Das Verständnis der Spiraldynamik ist das Fundament, um die Koordination in Taiji bewerkstelligen zu können. Die Spiraldynamik hat nichts mit den Übergängen von Yin und Yang zu tun, dies ist die Energietransformation. Damit die Spiraldynamik größtmöglich Energie umsetzen kann, kommt sie immer aus dem Yin, daraus entsteht eine möglichst widerstandsfreie Kraftumsetzung. Die Umsetzung dieser Spiraldynamik vergrößert sich exponentiell von innen nach außen. Daher sind äußere Bewegungen immer schneller als die inneren. Dies ist einer der Gründe, wieso wir uns im Taiji auf die inneren Bewegungen konzentrieren; dadurch erhält Taiji seine natürliche Langsamkeit. Wer sich auf die inneren Bewegungen konzentriert, wird merken, dass die Bewegungen schon schnell genug sind.

Das Verständnis vom natürlichen Fluss im Taiji

Damit die Übergänge und die Spiraldynamik arbeiten können, dürfen die Bewegungen nie unterbrochen werden. Gesteuert wird dieser Fluss aus unserer Atmung, die genau wie die Bewegungen immer konsistent sein sollten. Ein Unterbrechen dieses Flusses bedeutet Kontrollverlust. Über die Atmung führen wir uns die notwendige Energie zu, die wir für Taiji brauchen. Wenn Kraft und Entspannung nicht gut koordiniert werden, kommt diese Energie an den falschen Ort. Unser Sauerstoffhaushalt steht gleich mit unserem Energiehaushalt. Der Übergang des Energie Aufbaus entsteht von Yin auf Yang, daher wird eingeatmet. Bei maximaler Kraft folgt der Energieabbau, beim Übergang von Yang auf Yin wird daher ausgeatmet.

Yin und Yang, Kraft und Entspannung werden im Taiji innerhalb der Bewegung koordiniert und sind daher immer vorhanden.

Wir benötigen Kraft, um die Position halten zu können, und wir benötigen Entspannung, um die Bewegung effizient koordinieren zu können. Umso genauer wir Kraft und Entspannung in unserer Bewegung teilen, umso eher befinden wir uns in absoluter Ruhe und Kontrolle in der Bewegung. In jeder Tai Chi Form geht Kraft und Entspannung nach jedem Übergang gemeinsam zurück zum Zentrum, jedoch wird nicht vom Stillstand gesprochen, sondern von einem fließenden Übergang; daher sind Yin und Yang auch immer in der Bewegung enthalten.

Entspannen lernen bedeutet Kraft einsetzen lernen

Im Wudang Taiji ist unsere Wirbelsäule stets in aufrechter Position. Wer die Bauchmuskeln entspannen kann wird merken, dass die Hüfte auf natürliche Weise nach vorne rollt. Dieses Hüfte nach vorne rollen wird in Europa sehr oft falsch verstanden, da es viele Menschen mit Hüftproblemen gibt. Taiji ist ein natürlicher Bewegungsablauf; wenn dieser für jemanden schwer fällt, dann sollte man daran arbeiten statt einen natürlichen Fluss zu erwarten. Die persönliche Entwicklung im Taiji ist ein starker physischer und neurologischer Prozess.

In beiden Prozessen führt Wudang Taiji zu physischer und mentaler Freiheit. Die Flucht in den eigenen Komfort bedeutet Ignoranz und Furcht vor Veränderung. Je klarer wir uns an die Anweisungen des Meisters halten und umso weniger Fragen wir stellen, umso leichter wird uns die Entwicklung im Taiji fallen. Nur andauerndes und vor allem regelmäßiges Üben führt im Taiji zum Erfolg. Das bedeutet, die Lektion des Meisters auch im Privatleben wahrzunehmen, jeder hat daher seine eigene, individuelle Hausübung.

Hier weiter zum Wolkenhände Lehrvideo:

%d Bloggern gefällt das: