Dao De Jing Kapitel 11 – Das Sein und die Leere

Wir verbinden die Speichen in einem Rad,
aber es ist das Mittelloch
das macht den Wagen mobil.

Wir formen Lehm zu einen Topf,
aber es ist die Leere drinnen
die beinhaltet was auch immer wir wollen.

Wir schneiden Holz für ein Haus,
es ist jedoch der Innenraum
der es bewohnbar macht.

Wir arbeiten mit dem Sein,
aber Nicht-Sein ist, was wir verwenden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s