Wenn Du ein Ganzes werden möchtest,
lasse es zu, Dich zu teilen.
Wenn Du gerade werden willst,
lasse es zu, krumm zu werden.
Wenn Du voller werden willst,
lasse es zu, leer zu sein.
Wenn Du wiedergeboren werden willst,
lasse das sterben zu.
Wenn Du alles geben willst,
gebe alles auf.

Der Meister, bleibt im Tao,
ein Vorbild für alle Wesen.
Da er sich selbst darstellt,
Menschen können sein Licht sehen.
Denn er hat nichts zu beweisen,
Menschen können seinen Worten trauen.
Weil er nicht weiß wer er ist,
Menschen erkennen sich selbst in ihm.
Weil er keinen Stachel im Sinn hat,
alles was er tut ist erfolgreich.

Wenn die alten Meister sagten:
„Wenn Du alles geben willst,
gebe alles auf“
haben sie nicht leere Phrasen verwendet.
Nur wenn diese vom Tao gelebt werden entfaltet man sein wahres Selbst.

Advertisements