Dao De Jing Kapitel 48 – Ohne Zwang

Im Streben nach Wissen,
jeden Tag wird etwas hinzugefügt.
In der Praxis des Tao,
jeden Tag wird etwas fallengelassen.
Immer weniger musst Du Dinge erzwingen,
bis Du schließlich zum Nicht-Handeln angelangst.
Wenn nichts getan wird,
bleibt nichts ungetan.

Wahre Meisterschaft kann gewonnen werden
indem wir die Dinge ihren eigenen Weg gehen.
Es kann nicht durch Eingriffe gewonnen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s