wuxing-qigong-1_marked
Die 5 Tiere Qigong Form orientiert sich an den auffälligen Eigenschaften von dem Drachen, Tiger, Leopard, Schlange und Kranich. Das besondere Merkmal ist die statische und kraftvolle Ausführung, die besonders effektiv zur Streckung der Gelenke, Muskeln und innerer Organe ist. Die Atmung wird dabei bewusst unterbrochen, angehalten und anschließend ausgeatmet um den Kreislauf und die Energie in Bewegung zu bringen.

wuxing-qigong-2_marked
Der Drache: Beweglich und biegsam wendet der Drache seinen Körper und behält von hoch oben den Fokus. Durch die synchrone Drehung der Körperachse werden die Beine, Hüfte, Rücken und Wirbelsäule gestreckt und angeregt.

wuxing-qigong-3_marked
Der Tiger: Massiv und kraftvoll mit Anspannung der Hände, Arme und Schulter. Man steht breit, fest verankert und kombiniert die eigene Atmung mit kraftvoller Intuition. Ist sowohl eine Kreislauf- und Kraftübung, als auch eine wichtige Streckübung für Schulter und Arme.

wuxing-qigong-4_marked
Der Leopard: Wendig und flexibel, in tiefer Körperhaltung. Der Leopard unterstützt den Kraftaufbau im Bereich der Hüfte und Rücken und streckt diesen zugleich. Eine der wenigen Übungen die effektiv die Durchblutung in den Nieren anregt. Da die Nieren eine wichtige Rolle im Körper spielen, ist das besonders wichtig. Denn schwache Nieren machen müde und kraftlos.

wuxing-qigong-5_marked
Die Schlange: Körperspannung und Streckung ist hier wichtig. Die tiefe Position fördert die Beweglichkeit der Hüfte und Langzeitkraft in den Beinen. Die Schlange ist eine sehr gute Kreislaufübung, bei der richtiges Atmen wichtig ist. Der Körper streckt in die Länge und die Kraft diesen zu halten ist das Grundprinzip in der Schlangenform.

wuxing-qigong-6_marked
Der Kranich: Schwerelos und leicht ist diese Position. Hier wird die Ruhe und Konzentrationsfähigkeit trainiert. Die Atmung ist leicht und flach, um zusätzliche Störfaktoren auszuschalten. Der Kranich ist außerdem eine effektive Gleichgewichtsübung.

Advertisements