Wudang Akademie

Archiv

Auf der Internetseite der EU, die für die Sicherheitsbestimmungen bei Flügen innerhalb der EU zuständig ist, findet sich leider keine entsprechende Bestimmung. Aber ich würde davon ausgehen, dass sich die Mitarbeiter an der Sicherheitskontrolle am Flughafen an der Empfehlung der IATA, dem internationalen Dachverband der Fluggesellschaften orientieren. In der Praxis ist es aber leider nicht ausgeschlossen, dass an den Sicherheitskontrollen einiger Flughäfen von der IATA-Empfehlung abgewichen wird. Laut der IATA-Empfehlung dürfen externe Lithium-Ionen-Akkus wie Powerbanks nur im Handgepäck mitgeführt werden. Im Handgepäck dürfen maximal zwei Powerbanks pro Passagier mitgeführt werden. Diese… Weiterlesen

Was ist ein VPN? Die meisten westlichen Webseiten (Facebook, Googleplay usw.) sind in China gesperrt! Um diese trotzdem anschauen zu können, muss man die Internetverbindung über ein anderes Land umleiten und dies geht sozusagen mit einem VPN, leider sind die Ergebnisse immer stark unterschiedlich: Nach langem Testen von verschiedenen VPNs kam ich zu folgendem Ergebnis: Die meisten VPNs sind in China zu langsam, Anschauen von längeren Videos und Streams ist sogut wie nicht möglich. ExpressVPN schafft hingegen alles und man erreicht… Weiterlesen

Die chinesische Kung Fu Familie wird oftmals im Westen falsch wahrgenommen. Kung Fu ist im chinesischen ein Wort für alles was mit Qi Gong, Taiji, Kung Fu, Liang Yi, Nei Gong zu tun hat, also die gesamte Kampf- und Heilkunst. Worauf man hier eigentlich eingehen will ist das gemeinsame Zusammenarbeiten innerhalb einer Linie, eines Stammbaumes der spezifischen Kunst und somit auch der Familientradition. Neue Schüler zählen nicht automatischer zur Kung Fu Familie,… Weiterlesen

Wudang Taiji, Qi gong oder Kung fu wirken zusammen als Diagnoseinstrumente und Medizin für die eigenen Probleme. Dort wo Probleme sind, fängt bei uns die Arbeit an. Das Schöne am Erkennen der eigenen Fähigkeiten ist diese zu verstehen und zu erweitern. Die Veränderung ist das wichtigste Motivationswerkzeug während dem Training, für welches wir bereit sind Opfer zu bringen. Der Drang an sich zu arbeiten, sich zu verbessern und neue Dinge zu erkennen… Weiterlesen

(Selbsterfahrungsbericht von Meister Ziji im Zuge zum 30sten Geburtstag) Im Laufe der Zeit habe ich sämtliche Kampfsportarten trainiert und viele prägende Erfahrungen gemacht (Die genaue Liste findet man hier im letzten Absatz). Einige davon waren sehr inspirierend aber auch erleuchtend in verschiedenster Art und Weise. Mehr als 17 Jahre war ich laufend in Asien auf der Suche nach Wahrheiten und besuchte die verschiedensten Orte in Korea, Vietnam und China. Heute schätze ich meine… Weiterlesen

In unserer Wudang Akademie nehmen wir Kung Fu sehr ernst, weil es der Grundstein für jede innere Kampfkunst ist. Genau wie Taiji und Qigong ist auch Kungfu übergreifend überall enthalten und ausschlaggebend für den Trainingsfortschritt. Damit keine Risiken und Unfälle entstehen möchte ich diesen wichtigen Leitfaden für ein traditionelles Wudang Kung Fu Training schreiben: Körperliche und geistige Grenzen Die Köperbeherrschung in Wudang erfordert alles von den Ausübenden, darunter gehören Kraft, Entspannung, Konzentration und Disziplin…. Weiterlesen

Meister und Tradition „Shifu“ ist ein kantonesischer Ausdruck und hat eine Doppelbedeutung aus den Symbolen für „Vater“ und „Meister“. Eine weitere Bedeutung im traditionellen Schreibstil ist „Fachmann“ und „Lehrer“. Der Shifu ist eine Person des Vertrauens und für die Schüler ein Teil der Familie. Jemanden mit Shifu zu begrüßen erweist den gleichen Respekt wie ein Kind das seinen Vater begrüßt. Jemand Fremden Shifu zu nennen ist überaus respektlos, da Akademiker oder viel… Weiterlesen

Taijiquan oder auch Tai Chi Chuan geschrieben beinhaltet viele Werte und Prinzipien die den Grundstein für ein ausgewogenes Selbststudium legen. In Wudang ist die Faszination von Xuan Wu ein Idealbild für Taiji. Kurz gesagt handelt es sich hier um das Mysterium der Bewegung die von innen kommt, aber für Außenstehende nicht erkennbar ist. Das Grundprinzip lässt sich auf eine praktische Weise erklären: (Dieser Text ist für Fortgeschrittene im Taijiquan gedacht) Richtung und Bewegung,… Weiterlesen

Unsere Grundpositionen sind absofort hier zu finden: Grundpositionen Als nächstes planen wir die Erklärung der 36 Grundtritte.

Der Drachenstil 龙华 (Long Hua) ist in Wudang einer der ältesten daoistischen Kung Fu-Stile. Die Entstehungsgeschichte geht zurück bis in die Zhou Dynastie (1046-245 Jahre v. Chr.). Der Drache mit fünf Fingern steht für den „Sohn des Himmels“ und symbolisiert gleichzeitig das „Mandat des Himmels“, also die absolute Gerechtigkeit unter heiliger Ordnung. Der Drache ist die Entwicklung der Ahnen und steht für grenzenlose Kraft und Weisheit. Wir Menschen leben unter den Regeln… Weiterlesen

Durch die Erkennung von den sogenannten „Meridianen“ oder Energiebahnen, auf denen sich Sammelpunkte oder Reaktionspunkte zur äußeren stimulierung unseres Nerven- und Blutsystems ergeben, entwickelten die Taoisten den Grundstein der heutigen TCM (traditionellen chinesischen Medizin) Die Behandlung der „Meridiane“ erfolgt bei den Taoisten nach dem Verständnis der „Fünf Elemente Lehre“ – Wuxing 五行. Hier die traditionellsten Behandlungsmethoden in Wudang: Moxibustion, oder „Moxa“ ist im Allgemeinen ein sehr komplexer Vorgang, jedoch wird durch gezieltes… Weiterlesen

CCTV steht für Chinese Central Television. Die Aufnahme dieses Interviews fand im Zuge einer Reportage über Zhang Sanfeng im Herbst 2013 am Eingang des Yuxu Tempels statt. Hier die deutsche Übersetzung: CCTV4 Reporterin: Guten Tag liebe Zuschauer und ein herzliches Willkommen. Wir sind auf den Spuren von Zhang Sanfeng und befinden uns am Eingang des Yuxu Tempels. Unser erster Besuch gilt der Gruppe Sanfeng, die bis heute die Lehren und Traditionen ihres… Weiterlesen

Chinesisches Gedicht aus der Tang Dynastie (~8. Jahrhundert) Kalligraphie von Meister Chen Shiyu: Übersetzung Unter einem Baum stand ich und ich fragte ein Kind wo der Lehrer hingegangen war. Er sagte, dass der Lehrer zum Berg ging, um Heilkräuter zu suchen. Aber es war sehr neblig auf dem Berg, es war sehr schwer einzuschätzen, wo der Lehrer blieb. Gedanken zum Gedicht Chen Shiyu erwähnte mehrmals den „Weg des Dao“ in Bezug zu diesem Gedicht…. Weiterlesen